Andere Autonosoden

Die Wirkung der Auto-Nosode wird als die eines Katalysators angesehen, welcher einen reaktionsschwachen Organismus aktivieren und seine Abwehrkräfte mobilisieren kann. Im Gegensatz zur »Normal«-Nosode enthalten die Auto-Nosoden außer den Krankheitskeimen auch noch Stoffwechselprodukte aus dem individuellen Krankheitsgeschehen. Die Herstellung sollte daher möglichst aus den Produkten des betreffenden Kranken selber erfolgen. Es ist möglich aus jedem Krankheitsprodukt Auto-Nosoden herzustellen.

Prinzipiell lassen sich Auto-Nosoden aus jedem Gewebe herstellen.

Wichtige Indikationen für die Auto-Nosoden-Therapie sind:

  • rezidivierende Infekte
  • atopische Dermatitis, Urticaria, Psoriasis
  • gastroenterologische Beschwerden wie z.B. Reizdarmsyndrom
  • Hyperkinetisches Syndrom, Migräne, Mykosen (Pilzerkrankunden)
  • rheumatische Erkrankungen
  • chronische Stirn- und Kiefernhöhlenerkrankungen
  • Nahrungsmittelallergien
  • Vergiftungen

Nosoden aus Plazenta, Nabelschnur oder Nabelschnurblut

Aufgrund der starken Nachfrage haben wir dem Thema mittlerweile eine eigenen Server gewidmet.

Nosoden aus Eigenblut

Aufgrund der starken Nachfrage haben wir dem Thema mittlerweile eine eigene Seite gewidmet.

Nosoden aus Eigenurin

Die Eigenurin-Nosoden haben eine sanfte und nachhaltige Wirkung. Sie werden insbesondere zur generellen Stärkung der Lebenskräfte und zur Entgiftung eingesetzt.

Nosoden aus Stuhl

Die Therapie von Allergien, speziell Nahrungsmittelallergien stellt hohe Anforderungen an die Praxis. Trotz der Vielfalt der Allergene soll die Therapie möglichst individuell und vor allem speziell auf den Patienten ausgerichtet sein. Die Anwendung soll einfach sein, die Belastung für den Patienten, gerade für Kinder, soll möglichst gering ausfallen. Die orale Auto-Nosode D4 aus dem Stuhl des jeweiligen Patienten ist ein Therapieansatz der diese Anforderungen erfüllt.

  • Der Stuhl ist quasi das Sammelbecken der oral mit der Nahrung zugeführten Antigene. Er kann somit für den Patienten als individuelles »Gesamt-Allergen« betrachtet werden.
  • Dieses individuelle Gesamt-Allergen kann als Auto-Nosode in Form einer Nosode in toto verarbeitet werden.

Die Herstellung in einer D4 (entspricht einer Verdünnung von 1:10000) hat sich als praktikabel erwiesen; die Konzentration reicht für eine immunologische Provokation aus, Überreaktionen treten dagegen selten auf. Die oral einzunehmende Auto-Nosode bietet die Möglichkeit, den Organismus des Patienten nach der oralen Provokation auf schonende Weise erneut mit den immunologisch reaktiven Teilen der Keime zu konfrontieren, um eine gezielte immunologische Reaktion zu erreichen.

dent-Nosoden

Parodontitis / Parodontose (Erkrankung des Zahnhalteapparates) sind nicht nur ein Problem des Mundes, sondern wahrscheinlich des gesamten Organismus. Im Falle der dent-Nosode werden die Parotontalkeine dem Körper in einer verdünnten Form präsentiert. Über die Erkennung keimspezifischer Oberflächenstrukturen wird eine spezifische Immunantwort hervorgerufen. Damit werden die Erreger auf immunologischer Ebene bekämpft.

Die Anwendung erfolgt durch den Zahnarzt in die mechanisch oder chirurgisch vorbehandelte zahntasche. Eine alleinige Nosodentherapie ohne mechanische / chirurgische Vorbehandlung ist zwecklos, da die entzündeten Oberflächen eine viel zu große Oberfläche aufweisen.

Die Herstellung von dent-Nosoden erfolgt in unserem Auftragslabor.

Telefon-Kontakt

+49 7651 8202

oder kostenfrei für Deutschland:
0800 37586535

Montag bis Freitag:
8:00 bis 13:00 Uhr
14:00 bis 18:30 Uhr

Rezept einreichen

Sparen Sie sich einen Weg und schicken Sie uns ein Foto oder Scan Ihres Rezeptes vorab zu, natürlich über eine sichere Verbindung, mehr dazu auf
dr-kunkel-apotheken.de

Alles über Nosoden

Wir stellen für Sie verschiedene Nosoden z.B. aus Plazenta oder Muttermilch her, mehr Informationen über Auto-Nosoden, deren Einsatz, Herstellung und Bestellung finden Sie auf www.plazentanosoden.de